Referendum aktiv

Die schlechte Nachricht zuerst: Direkte Demokratie funktioniert nur mit möglichst vielen aktiven Menschen. Das bedeutet: Wir alle - jeder aus der österreichischen Bevölkerung ist angehalten, nicht passiv zu bleiben, denn mitbestimmen heisst eben mitbestimmen. Aktiv und nicht passiv zu warten bis andere über einen bestimmen.

Die gute Nachricht: Jeder kann und soll das in seinem persönlichen Rahmen tun. Viele werden die Initiativanträge lesen, sich Ihre Meinung bilden und danach abstimmen. Einige werden sich darin wiederfinden, ihren Mitbürgern in ihrer direkten Umgebung unterstützend unter die Arme zu greifen und Ansprechpartner für diese Menschen zu sein, sie bei ihren Initiativen unterstützen.

Bei Referendum ist auch hier wieder alles anders. Referendum unterstützt, wenn jemand ein "oben" und ein "unten" sehen will, von oben nach unten. Die Referenten des Gründungsteams und später der Vorstand unterstützt die Referenten der einzelnen Wahlkreise nach Kräften und diese wieder Ihre Teams und diese jeden einzelnen Bürger.

Hier kommst DU ins Spiel!

Selbstbestimmung und Eigenverantwortung für alle ist, was Du haben willst?

Niemand mehr, den Du einmal wählst, der dann seine Versprechen nicht hält und über Deinen Kopf hinweg seine eigenen Ideen umsetzt?

Niemand mehr, der 6 Jahre lang unglaublichen Schaden für alle anrichten kann, ohne dass irgendjemand ihn aufhalten kann?

Keine Regierung mehr, die Gelegenheit zum Postenschacher oder zur Korruption hat?

Wenn das auch Deine Ideen für unser Land und seine Bevölkerung sind, dann melde Dich einfach bei uns, werde ordentliches Mitglied, Vertrauensperson und Referent für die Menschen in Deiner Umgebung, Deinem Bundesland, oder für ganz Österreich.

Wie sieht diese Tätigkeit denn aus?

Zunächst wird es Gemeindereferenten geben, die die einzelnen Bürger in Ihrer Gemeinde bei der Umsetzung der direkten Demokratie tatkräftig unterstützen. Sie helfen bei Initiativanträgen, sorgen dafür, dass möglichst nichts dabei nachgebessert weden muss um Zeit zu sparen, damit solche Anträge so rasch wie möglich zur Abstimmung oder Umsetzung gelangen. Sie informieren über andere Initiativanträge und unterstützen bei den Abstimmungen darüber, managen Veranstaltungen und Events.

Die Wahlkreisreferenten unterstützen nach Kräften die Gemeindereferenten und haben ein Auge auf Vorgänge in den Gemeinden. Zusätzlich sind sie erste Beschwerdeinstanz für die Bevölkerung einer Gemeinde.

Und so setzt sich das bis auf Bundesebene fort.

Natürlich stehen immer alle, die nicht explizit absagen auf den jeweiligen Wahllisten.

Hier gehts zu den Ausschreibungen für Referenten und einstweilen noch ehrenamtlichen Mitarbeitern ....